Interinstitutionelle Zusammenarbeit im Kanton Aargau (iiz aargau)

Ein gut ausgebautes Netz an Sozialversicherungen soll die nachhaltige Arbeitsintegration und Existenzsicherung von Menschen unterstützen und beschleunigen. Menschen in einer schwierigen Lebenslage sind meist mit mehreren Institutionen und deren unterschiedlichen Gesetzgebungen und Anspruchsvoraussetzungen konfrontiert, was eine professionelle Koordination erfordert. Mit dem Konzept IIZ wollen Bund und Kantone einen Beitrag zur effizienteren und wirkungsvolleren Ausgestaltung der Zusammenarbeit  zwischen den verschiedenen Sozialsystemen leisten. Dies fordert eine optimale Abstimmung an den Schnittstellen der verschiedenen Systeme.

iiz aargau organisiert die interinstitutionelle Zusammenarbeit für Personen mit komplexen Mehrfachproblematiken im Kanton Aargau. Darunter sind Situationen zu verstehen, in welchen eine Integration in den Arbeitsmarkt durch gesundheitliche, finanzielle und soziale Fragestellungen zusätzlich erschwert wird. Durch effiziente und klare Zuordnung von Unterstützungsleistungen für die Betroffenen sollen die sozialen Sicherungssysteme finanziell entlastet werden.

Die Fachstelle iiz aargau wird durch das Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) geführt und getragen durch:

  • Invalidenversicherung  des Kantons Aargau
  • Kantonaler Sozialdienst des Kantons Aargau
  • Amt für Wirtschaft und Arbeit